Matratze auspacken – So geht's richtig!

Matratze auspacken
08. März 2022

Perfekter Schlafkomfort rückt in greifbare Nähe, wenn du deine neue Matratze nach Hause geliefert bekommst. Aber wie öffnest du das Paket am besten, sodass du deine Matratze auspacken kannst, ohne ihr dabei Schaden zuzufügen? Beachtest du beim Unboxing ein paar einfache Tipps, kannst du es dir bald auf deiner neuen Matratze gemütlich machen und Tiefenentspannung geniessen.

Hurra: Die neue Matratze ist da

Wenn nach dem Matratzenkauf der Lieferdienst an deiner Haustür klingelt, ist es endlich so weit: Gleich kannst du deine neue Matratze auspacken! Vielleicht schwelgst du schon in angenehmen Tagträumen und malst dir den herrlichen Schlafkomfort aus, den du bald geniessen wirst. Diese Vorfreude ist ganz normal, schliesslich ist eine Matratze nicht einfach nur irgendein Gegenstand: Wir verbringen auf ihr immerhin durchschnittlich 2920 Stunden pro Jahr. Damit ist klar, dass eine hochwertige Matratze die beste Voraussetzung für eine erholsame Nachtruhe ist. Damit du das volle Wohlfühlpotenzial deiner neuen Schlafunterlage erleben kannst, gibt es allerdings noch ein paar Dinge zu beachten. Lass dich von unseren Tipps fürs richtige „Unboxing“ inspirieren und freue dich darauf, bald wie auf Wolken zu schlafen – und das Nacht für Nacht!

Matratze auspacken – So geht‘s

Aufgrund ihrer Ausmasse werden Matratzen häufig nicht so wie sie sind ins Haus geliefert. Gerade ausladende Doppelbett-Matratzen würden in ihrer ursprünglichen Grösse nur schwer durch die Tür passen. Matratzen werden daher oftmals zum Transport zusammengerollt. Die Matratzenrolle wird in einer Hülle zusätzlich in einen Papierkarton gepackt, um einen Schaden auf dem Transportweg zu vermeiden. Schliesslich soll dich deine neue Matratze in bester Qualität erreichen. Den grossen Karton musst du nur noch in den gewünschten Raum tragen und dann heisst es: Matratze auspacken!

Um die Matratze ganz unkompliziert aus der Verpackung zu holen, kannst du einen Cutter benutzen, der das Verpackungsmaterial sauber durchtrennt. Bei vielen Matratzen wird das passende Werkzeug sogar mitgeliefert, mit dem du die Rolle einmal von oben nach unten aufschneiden kannst. Schon hast du deine Matratze befreit. Achte dabei aber stets darauf, die Matratze nicht zu beschädigen. Auch, wenn du vor Vorfreude schon ganz ungeduldig bist, heisst es behutsam bleiben.

Matratze Unboxing

Matratze ausrollen – So bleibt die Matratze sauber

Wenn du die Verpackungshülle einmal komplett von der aufgerollten Matratze herunterziehst, lässt sich diese einfach entrollen. Wahrscheinlich wirst du merken, dass die entrollte Matratze noch nicht ganz glatt ist. An den Ecken ist sie noch leicht gebogen. Damit sie sich entfalten kann, positionierst du sie am besten auf dem Fussboden. Lege zuvor unbedingt ein Bettuch bereit, sodass deine neue Matratze nicht sofort Bekanntschaft mit Staub vom Fussboden macht. Ist das Bettuch ausgebreitet, kannst du deine Matratze darauf liegen lassen, bis sie ihre ursprüngliche Form wiedererlangt hat. Aber wie viel Zeit musst du für diesen Schritt einplanen?

Matratze liegen lassen – Die 24-Stunden-Regel

Aufgrund des zusammengerollten Transports sind neue Matratzen nach dem Auspacken noch ein wenig gestaucht. Damit sie sich in ihre ursprüngliche Grösse ausdehnen kann, solltest du deiner Matratze ein wenig Zeit geben. Die Empfehlung von vielen Matratzen-Herstellern lässt sich einfach als 24-Stunden-Regel zusammenfassen. So viel Zeit solltest du deiner neuen Matratze idealerweise gönnen, damit sie in ihren widerstandsfähigen Ursprungszustand zurückfinden kann. Manche Hersteller gehen sogar so weit, 72 Stunden verstreichen zu lassen. Dies dient dazu, dass die neue Matratze sich voll entfalten kann.

Hand aufs Herz: Kannst du es kaum erwarten, dich in dein neues Bett zu kuscheln und möchtest keine 24 oder gar 72 Stunden warten? Keine Sorge, wir verstehen nur zu gut, dass du endlich traumhaften Schlafkomfort erleben willst. Die Regel ist lediglich als Idealszenario zu verstehen, das Hersteller für eine perfekte Qualität empfehlen. Es ist aber nicht weiter schlimm, wenn du vor Benutzung deiner neuen Matratze nicht so lange warten willst. Auch ein paar Stunden sind besser als nichts, damit deine Matratze sich ein wenig ausdehnen und auslüften kann.

Bettsystem neue Matratze

Matratze einliegen – Bahn frei für himmlischen Schlafkomfort 

Matratze einliegenAb ins Bett! Hat deine neue Matratze nach dem Auspacken ausreichend lange gelegen, kannst du sie endlich nutzen. Liegt die Matratze fest auf deinem Lattenrost, kannst du sie mit einem sauberen Bettlaken beziehen. Für noch mehr Gemütlichkeit empfehlen wir, einen Matratzentopper auf der Matratze zu platzieren. Dieser stellt eine angenehme Verbindung zwischen Körper und Matratze her und ist eine besonders smarte Art, die Besucherritze bei Doppelbetten zu überbrücken. Anschmiegsames Liegegefühl, wunderbare Druckentlastung und kraftvolle Körperstützung – dies alles kannst du dir von einem hochwertigen Matratzentopper erwarten. Bei Swissflex bieten wir dir für unsere Matratzentopper die Wahl aus drei unterschiedlichen Kernen und drei verschiedenen Hüllen. So kannst du ganz leicht deinen persönlichen Favoriten für individuellen Schlafluxus finden.

Hast du dein Bettsystem fertig ausgestattet, brauchst du nur noch das Licht zu löschen und schon kannst du dir eine wohlverdiente Auszeit gönnen. Sollte sich die neue Matratze erst einmal ungewohnt anfühlen, ist das völlig normal. Schliesslich hast du auch deine alte Matratze zunächst einliegen müssen, bevor du ihr volles Entspannungspotenzial auskosten konntest. Dein Körper ist an das alte Liegegefühl gewöhnt und muss sich erst umstellen. Nach ein paar Nächten wirst du dich auf deiner neuen Matratze aber ganz wohlfühlen!

Bildnachweise:

mdbildes / Adobe
Stock glimages / Adobe
Stock Dakota Corbin / unsplash.com

Tags: Kaltschaummatratze, Latexmatratze, Taschenfederkernmatratze, swissflex matratzen
Kategorien: Swissflex Welt